Statue – BUDDAH SHAKJAMUNI – aus Bronze und Gold

exklusive Verarbeitung – 21x13cm – ca. 1256g

Artikelnummer
E1-02
Hersteller
Superior Arts
899,95 €
899,95 €
inkl. 143,68 € (19.0% MwSt.)
zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Lieferung & Versand

  • Versandkostenfrei EU
    0,00 €
    Lieferung bis: 22.10.21
  • Versandkostenfrei
    0,00 €
    Lieferung bis: 20.10.21
  • Selbstabholung
    0,00 €
    Lieferung bis: 19.10.21

Aus Bronze und Gold

  • Herstellungsart: Handarbeit
  • Herkunft: Nepal
  • Material: Bronze/Gold
  • Gewicht: 1256 g
  • Höhe: 21x13 cm
  • Besonderheit: Statue mit 24 K Gold vergoldet

Siddharta Gautama, im allgemeinen auch Buddha genannt, war der Begründer des Buddhismus.

Um sein Leben ranken sich viele Geschichten, als ziemlich gesichert können wir annehmen, daß Siddharta Gautama um 560 vor Christus geboren wurde und etwa im Alter von 80 Jahren starb.

Siddhartha war der Sohn eines Kleinfürsten im heutigen indisch-nepalesischen Grenzgebiet und gehörte der Adelskaste an. Mutter Mahamaya brachte Siddhartha in Lumbini zur Welt. Ein Seher soll dem Neugeborenen geweissagt haben, einmal ein großer heiliger Mann zu werden.
Zunächst führte der junge Mann aber das luxuriöse, weitgehend beschäftigungslose Palast-Leben eines verwöhnten Prinzen. Als Jugendlicher durfte sich Siddharta nur im Palast aufhalten. Er wollte jedoch auch das Leben außerhalb kennenlernen. Und so unternahm er heimlich vier Ausflüge. Dabei lernte er zum ersten Mal in seinem Leben Not kennen. Geschockt durch die Eindrücke von Alter, Schmerz, Tod und Krankheit („Vier Zeichen“) relativierte er sein bisheriges Leben in Wohlstand und Sicherheit als flüchtige Erscheinung ohne Bedeutung für das Wesentliche einer Existenz. Auch beobachtete er, dass alle Menschen auf der Welt leiden. Manche, weil sie krank, arm oder einsam sind, andere, weil sie ein schlimmes Schicksal verkraften müssen. Er sah aber auch gesunde, reiche und vom Schicksal verwöhnte Menschen, die von Unzufriedenheit oder sogar Neid, Gier oder Hass geplagt waren.

Mit 16 verheiratete ihn sein Vater mit der Prinzessin Yasodhara, die 13 Jahre später den einzigen Buddha-Sohn, Rahula, gebar. Doch kurz nach der Geburt seines kleinen Sohnes Rahula verließ Siddharta den Palast und änderte sein Leben. Er verzichtete auf Privilegien sowie materielle Güter und machte sich als bettelnder und kahl geschorener Asket auf die Suche nach Erleuchtung. Auf seiner langen Suche nach Frieden und Erkenntnis versank er täglich tief in seinen Gedanken. In einer dieser Meditation fand er nach buddhistischem Glauben einen Weg, allem Leid durch Beachtung des „Achtfachen Pfades“, zu dem unter anderem Einsicht, Achtsamkeit und Meditation gehören sollten, zu entgehen. Laut Überlieferung führte er ein bescheidenes Leben, bescherte seinen Mitmenschen nur Freude und Gutes und betrachtete alle Menschen und Dinge, ohne sie in irgendeiner Form zu bewerten. Das führte ihn zur wahren Erkenntnis aller Dinge. Damit war er der erste Buddha.

Eine einzigartig strahlende Figur für einen besonderen Platz bei Ihnen zu Hause!

Empfohlene Produkte (1 / 2)

« »
« »